Schule

 

Letzte
Aktualisierung:
22.03.2012

 

Lehrer in Mexiko zu sein, ist schon ein spannendes Geschäft. Vor allem, wenn man vorher schon 20 Jahre an Schulen im Inland beider deutschen Staaten gearbeitet hat.

Es ist aber nicht wie im mexikanischen Straßenverkehr, in dem ich jedem empfehle, seine deutschen Gewohnheiten umgehend abzulegen, sondern man wird als Auslandslehrkraft ja an eine Auslandsschule geschickt, um seine Erfahrungen aus dem deutschen Schulsystem gewinnbringend im Ausland einzusetzen. Das Ziel besteht ja darin, sowohl ein deutsches Abitur im Ausland zu ermöglichen, als auch die deutsche Sprache und Kultur zu vermitteln.

Die Gemeinsamkeit zwischen dem Autofahren und der Schule besteht aber darin, dass diesbezüglich zwischen Mexiko und Deutschland oft deutlich mehr als nur die geographischen 10.000 Kilometer liegen. - Besser? Schlechter? Teils, teils. Man muss sich in jedem Fall auf viel Neues einstellen (aber das wollten wir ja auch, sonst hätten wir uns nicht für den Auslandsschuldienst beworben), ein dickes Fell haben und einige Gewohnheiten behalten und am neuen Standort versuchen durchzusetzen.

Da es von Bekannten viele Fragen zu dem Warum und dem Wie unserer Bewerbung, dem folgenden Ablauf, zu Deutschen Schule in Mexiko selbst und zu den Unterschieden des Lehrerlebens auf der anderen Seite des Atlantiks gegeben hat, soll es auf den folgenden Seiten einige Antworten geben:

Seit Januar entsteht auf dem Schulgelände ein neues Gebäude für Kindergarten und Primaria.

Und ohne ein paar Kuriositäten geht es natürlich auch nicht.

 

 

 


Schule

(c) www.kaisermex.com 2008